Logo Verein Einstieg

Logo

Basisvarianten

Das Einstieg-Logo wird entweder alleinstehend oder in Kombination mit dem Vereins- oder GmbH-Zusatz gebraucht:

Farbwerte

Einstieg-Orange

CMYK: 0 / 40 / 100 / 0
Hex: #fba619

Einstieg-Grau

CMYK: 0 / 0 / 0 / 80
Hex: #575757

Projektlogos

Die Projektlogos bestehen i. d. R. aus dem Einstieg-Logo, allerdings in der projekteigenen Farbe, und dem zugehörigen Namen in standardisierter Schrift und Farbe.

Beispiele:

 

Logoverwendung

Zu anderen Elementen sollte ein Abstand von mind. einem Viertel der Logobreite eingehalten werden.

Selbiges gilt für den vertikalen Abstand zu anderen Elementen, und für Kombinationen aus dem Logo und zugehörigen Projekttext (z. B. Einstieg, Kompass, ...)

Wird das Logo auf nicht-weißem Hintergrund (etwa auf Farbflächen oder Bildern) platziert, ist eine weiße Kontur zu verwenden. Die Konturstärke sollte ungefähr der Strichstärke der Leiter entsprechen und nicht dünner sein, darf aber je nach Anwendung dicker sein.

 

Farbige Balken in den Logo- oder Projektfarben sind ein wiederkehrendes Gestaltungselement vieler Einstieg-Werbe- und Repräsentationsunterlagen. Die vertikale Positionierung relativ zum Farbbalken ist variierbar, das Logo sollte aber zu nicht weniger als 1/4 und zu nicht mehr als 3/4 der Logohöhe in den Farbbalken hinein- bzw. aus dem Farbbalken herausragen. Ob links- oder rechtsseitig ist freigestellt, das Logo sollte jedoch nicht zentriert platziert werden.

Unzulässive Verwendung des Logos

Nicht zulässig: Verwendung auf nicht-weißem Hintergrund ohne Kontur

Nicht zulässig: Verwendung mit anderen als der festgelegten Schriftart

Nicht zulässig: Verzerren, verändern, weglassen von Logoelementen

 Schriften

In Kombination mit den Projektlogos ist Eurostile zu verwenden. Projektnamen (z. B. Kompass) werden in Versalien gesetzt, Erweiterungen zum Projektnamen (z. B. „Pflichtschulabschluss Salzburg“) in Gemeinen.

Für Fließtexte und Überschriften in Werbematerialien kann ebenfalls Eurostile verwendet werden, allerdings nur, sofern die Daten in einem Endformat vorliegen (z. B. PDF, JPG, gedruckt). Nicht zu verwenden ist Eurostile bei Daten, die offen verschickt werden (z. B. Word-Dokumente, E-Mails, Web), da es sich nicht um eine Standardschrift handelt und sie somit auf den meisten Rechnern nicht richtig dargestellt wird.

Für alltägliche Anwendungen, Schriftverkehr, E-Mails etc. wird Trebuchet verwendet.