Project Description

Jobcoaching

Das Jobcoaching ist ein Angebot für

  • Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf, mit Lernbehinderung oder mit sozialer und emotionaler Beeinträchtigung bis zum 24. Lebensjahr.
  • Erwachsene und Jugendliche mit einer körperlichen, psychischen oder geistigen Beeinträchtigung (gemäß §2 BEinstG od. §10a Abs. 2 bzw. Abs. 3a BEinstG)

Durch die Begleitung am Arbeitsplatz werden die Betriebe entlastet und Mitarbeiter:innen mit Beeinträchtigung sowie deren Kolleg:innen unterstützt.

Unterstützungsangebote für den/die Dienstnehmer:in

  • direkte Begleitung am Arbeitsplatz: Unterstützung in der schwierigen Zeit der Einarbeitungs- oder Umschulungsphase
  • Begleitung ab dem ersten Tag des Dienstverhältnisses für maximal sechs Monate
  • Training von Arbeitssequenzen
  • Training von fachlicher, sozialer und emotionaler Kompetenz
  • Unterstützung bei der Stärkung der persönlichen Kommunikationsfähigkeit
  • Arbeitsplatzadaptierung (z.B. Entwicklung von individuell gestalteten Arbeitsbehelfen)
  • Beratung in Krisen und Hilfestellung bei organisatorischen Problemen
  • Unterstützung bei örtlicher und räumlicher Orientierung
  • Mobilitätstraining
  • Führerscheincoaching

Unterstützungsangebote für das Unternehmen

  • funktionierende berufliche und soziale Integration, Konfliktmanagment
  • Informationen über eventuell benötigte Hilfsmittel
  • Entwicklung von Qualifizierungsschritten im Betrieb
  • Kommunikation mit Kolleg:innen und Vorgesetzten
  • Konflikte: Ängste, Erwartungen und Hoffnungen ansprechen und klären
  • Sensibilisierung im Betrieb für besondere Anliegen von Menschen mit Beeinträchtigungen

Vor Beginn des Coachings nehmen bisher befasste Institutionen Kontakt zu den Jobcoaching-Berater:innen auf.
Das Jobcoaching selbst läuft grundsätzlich in drei Phasen ab:

infografik_small

Die Dauer des Coachings wird individuell vereinbart und kann bis zu maximal sechs Monate in Anspruch genommen werden.

Menschen mit förderbarem Unterstützungsbedarf werden durch das Jobcoaching unmittelbar am Arbeitsplatz bzw. am Lehr-/Ausbildungsplatz sowie auch durch Trainingsmaßnahmen außerhalb des Arbeits- bzw. Lehr-/Ausbildungsplatzes professionell unterstützt, um das sozialversicherungspflichtige Beschäftigungs- bzw. Lehr-/Ausbildungsverhältnis zu stabilisieren und langfristig aufrecht zu erhalten.

Durch das Jobcoaching sollen Menschen mit Behinderungen und Jugendliche mit Assistenzbedarf individuell bei ihrer Arbeit im Unternehmen begleitet und unterstützt werden.

Jobcoaching hilft seinen Teilnehmer:innen, ihre individuellen Fähigkeiten zu erkennen und weiter zu entwickeln, um Eigenständigkeit und soziale Anerkennung zu fördern.

Kontakt

Mag.a Anita Eder-Winkler
Einstieg – Bildung Beratung Qualifizierung GmbH
Eberhard-Fuggerstraße 5 / 1. Stock, 5020 Salzburg
T: 0664 / 82 23 096
jobcoaching@einstieg.or.at
Anfahrt via Googlemaps

Unser Team
Downloads & Links

NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

Zertifiziert durch:

Team